LEISTUNGEN

Für mehr Lebensqualität - mit festen Zähnen.

IMPLANTOLOGIE

Unsere Behandlungskonzepte orientieren sich immer am Puls des Fortschritts. Wenn Zähne fehlen oder wir sie nicht mehr erhalten können, sind Implantate deshalb unsere erste Empfehlung. Die kleinen Titankörper werden anstelle der natürlichen Zahnwurzel in den Kiefer gesetzt. Anschließend werden darauf sicher und stabil die neuen Zahnkronen fixiert. Nichts stört, wackelt und es müssen auch keine gesunden Zähne zur Befestigung einer Brücke beschliffen werden.

shutterstock_163960505
NobelClinician_screen
Planning_NobelGuide

3D-navigierte Implantologie

Hoch spezialisiert und mit der praktischen Erfahrung aus mehr als zwei Jahrzehnten realisieren unsere zertifizierten Implantologen für Sie ästhetische und funktionelle Highend-Lösungen für nahezu jede denkbare Problemstellung. Modernste Diagnose-, Planungs- und Behandlungstechniken unterstützen uns dabei und ermöglichen ein besonders präzises, schnelles und schonendes Einsetzen der Implantate – ohne Schnitte und Nähte. Empfindliche Strukturen, zum Beispiel Nerven, werden zuverlässig geschützt und Implantate finden auch im zurückgebildeten Kieferknochen guten Halt, oftmals sogar ohne Knochenaufbaumaßahmen!

Digitale Präzision (Nobel Guide™) für jedes Alter.

Die 3D navigierte Implantologie stellt Ihnen eine digitale Analyse und Planung Ihrer Behandlung eine maximale Sicherheit der Operation dar. Durch die vorhersagbare Implantatinsertion werden mögliche Komplikationen minimiert und ein bestmögliches ästhetisches Ergebnis garantiert und realisiert.

Zudem profitieren Sie durch eine deutlich schnellere und unkomplizierte Heilung. Bei den meisten Patienten treten nach dem Eingriff weder Schwellungen noch Schmerzen auf. Besonders für Diabetiker ist diese Methode zu bevorzugen, da die Wundfläche auf ein Minimum reduziert wird.

Ein Aufklappen des Zahnfleisches, sowie ein Entblößen von Kieferknochen werden durch diese Technik (Nobel Guide™) vermieden.

Digitale Abformungen/digitaler Workflow

Der digitale Abdruck legt „einen Zahn zu“!

Wieder ein neuer Meilenstein der digitalen Zahnheilkunde in der Klinik am Schloss in Sigmaringen. Der Highspeed- Intraoralscanner der neusten Generation macht die digitale Abformung so schnell, intelligent und problemlos wie nie zuvor und in HD-3D-Farbscanqualität. Die Zeit der lästigen Abdrücke sind für unsere Patienten bald vollständig vorbei. Durch Scannen, 3D-Druck und navigierter Implantatpositionierung stehen uns mehr Möglichkeiten denn je zur Verfügung um Präzision und Sicherheit zu erreichen.

shutterstock_100834351

ORALCHIRUGIE

Unser oralchirurgisches Behandlungsspektrum umfasst:

  • Weisheitszähne
  • Narkosebehandlung
  • ästhetische Zahnfleischkorrektur
  • PA – Behandlung
  • verlagerte Zähne
  • Wurzelspitzenresektion
  • Kieferhöhlenoperation
  • Sinuslift
  • Traumatologie

 

  • Behandlung von Mundschleimhaut- und Kieferveränderungen
  • Schmerztherapie
  • Kiefergelenkerkrankung
  • Entzündungen im Mund- / Kieferbereich
  • Lasertherapie
  • Speicheldrüsenbehandlung
  • Behandlung von Risikopatienten

Mikroskopische Endodontie

Der implantologische Schwerpunkt unserer Klinik schließt aufwändige Maßnahmen zur Zahnerhaltung keineswegs aus. Im Gegenteil. Unseren Spezialisten geht nichts über die natürliche Zahnsubstanz und Erhalt dieser. Deshalb können Sie ganz sicher sein, dass wir auch stark geschädigte Zähne nicht ohne weiteres verloren geben. Mit unseren modernen laserunterstützten endodontischen Methoden können wir sogar wurzelgeschädigte Zähne mit einer hohen Zuverlässigkeit retten.

Wichtigster Erfolgsfaktor bei der Wurzelbehandlung ist es, die fein verzweigten Wurzelkanäle vollständig von Bakterien zu befreien. Hierbei machen sich unsere Endodontie-Spezialisten die sterilisierende Wirkung des Lasers zunutze. Mit einer feinen Sonde wird das Laserlicht tief in die feinen Wurzelkanäle geleitet. Anders als bei herkömmlichen Methoden können somit selbst feinste Poren und Verästelungen von Keimen befreit und versiegelt werden. Die Behandlung ist deshalb zuverlässiger und geht schneller. Ein elektronisches Meßsystem ermöglicht zudem eine sichere Behandlungskontrolle und vermeidet das sonst erforderliche häufige Röntgen.

Durch einen Hochleistungs-Zeiss-OP-Mikroskop sind wir in der Lage selbst schwierigste Wurzelkanalbehandlungen unter Sicht mit Langzeiterfolg durchzuführen. Durch unsere live-view Methode, wo die optischen Daten des Mikroskops live auf ein iPad übertragen werden, können unsere Spezialisten während der Behandlung ihre Situation ideal einschätzen und so die beste Vorgehensweise wählen.

Das OPMI pico und das OMPI pico MORA gibt es jetzt mit integrierter HD Videokamera.
OPMI pico and OPMI pico MORA are now available with integrated HD video camera.
shutterstock_118867258

Gesundes Zahnfleisch

Gesundes, festes Zahnfleisch sieht nicht nur viel schöner aus, sondern ist auch für den langfristigen Erfolg Ihrer Zahn- oder Implantatbehandlung von entscheidender Bedeutung. In einer Klinik, die auf dauerhafte Zahngesundheit setzt, darf deshalb auch die Parodontologie nicht fehlen.

Die Hauptursache für entzündetes, blutiges Zahnfleisch sind tief unter dem Zahnfleisch sitzende Beläge und Ablagerungen (Subgingivalflora). Darin siedeln Bakterien, deren Stoffwechselprodukte das Zahnfleisch und im Laufe der Zeit den Kieferknochen angreifen. Dies ist der Grund für den Verlust der Zähne in hohem Alter durch Lockerung.

Doch auch die Behandlungsstrategie hat sich in den letzten Jahren verändert: weg von der Konstatierung und Reparatur irreversibler Schäden, hin zur individuell geplanten, ursachenorientierten und damit langfristigen erfolgreichen Therapie. Eine zentrale Rolle nehmen hierbei molekularbiologische Testsysteme ein, indem sie helfen, die patientenspezifische Risikofaktoren zu identifizieren und eine evidenzbasierte Behandlung auf Grundlage einer fundierten Diagnostik ermöglichen.

Da die Zusammensetzung der Subgingivalflora individuell stark variiert, ist eine gezielte Behandlung nur auf Basis einer Analyse des Keimspektrums möglich. Erst das Wissen um Zusammensetzung und Höhe der Bakterienbelastung ermöglicht die Planung einer optimalen individuellen Behandlungsstrategie mit minimalem Einsatz von Antibiotika.

Mit unseren Hightech-Methoden können wir den meisten Patienten sehr schonend helfen. Hochfrequente Ultraschallenergie macht es möglich, auch tiefe Ablagerungen ohne Zahnfleischeröffnung zu entfernen. Mit dem Laser und dessen sterilisierender Wirkung beseitigen wir zudem zuverlässig die Bakterien im Gewebe und verhindern dadurch den Knochenrückgang.

Wenn sich der Kieferknochen bereits stark zurückgebildet hat, bieten wir Ihnen modernste parodontalchirurgische Konzepte, um das Knochengewebe zu regenerieren und wieder aufzubauen. Durch die Verwendung von PRP (patienteneigenes plättchenreiches Plasma), das wir in unserem Labor aus einer kleinen Blutprobe gewinnen, werden dabei langwierige Heilungsprozesse vermieden. Die Ergebnisse aus mehreren tausend Eingriffen, die wir mit PRP durchgeführt haben, bestätigen eine außerordentlich schnelle Regeneration und Wundheilung. Meist können innerhalb von drei Tagen die feinen Fäden gezogen werden.

DVT

Vor Implantationen ist die Anfertigung einer dreidimensionalen radiologischen Aufnahme des Kiefers (CT) oft notwendig. Eine solche Aufnahme ist teuer, die Strahlenbelastung ist vergleichsweise hoch und oftmals müssen die Patienten zum Radiologen geschickt werden, weil ein entsprechendes Gerät in normalen Zahnarztpraxen nicht vorhanden ist. Nicht so in der Klinik am Schloss, denn hier wird auf hochmoderne, strahlungsarme Bildgebende Diagnostik direkt vor Ort gesetzt – die digitale Volumen-Tomographie (DVT/CBCT). In Sigmaringen und dem weiteren Umkreis ist die Klinik am Schloss damit die erste zahnmedizinische Institution, die über ein solches Gerät verfügt.

Der neue digitale Volumen-Tomograph ist ein speziell auf zahnmedizinische Bedürfnisse zugeschnittenes, bildgebendes Diagnostikgerät für digitale Schichtaufnahmen und dreidimensionale Darstellungen im Mund-, Kiefer- und Mittelgesichtsbereich. Das Gerät kommt insbesondere dann zum Einsatz, wenn vor einem implantologischen Eingriff die Knochen- und Kiefersituation beurteilt und der spätere Eingriff am Rechner geplant werden soll. Aber auch für die Beurteilung der Lage von Weisheitszähnen oder Zysten im Kieferknochen liefert die digitale Volumentomographie detailgenaue, dreidimensionale Bilder. Eine Aufnahme mit dem digitalen Volumen-Tomographen dauert in der Regel nicht einmal anderthalb Minuten – eine Diagnose ist noch am selben Tag möglich. Die Vorteile für den Patienten liegen insbesondere in der bis zu 75 Prozent reduzierten Strahlenbelastung und der detailgenaueren Darstellung der anatomischen Strukturen und den zusätzlichem Weg zum Radiologen. Mit diesem modernsten Gerät komplettiert die Klinik am Schloss ihr radiologisches Diagnostikzentrum.

Bildschirmfoto 2015-12-22 um 18.54.00
shutterstock_148713014

  Zahnersatz | Zahnästhetik

Mit den Möglichkeiten der Ästhetischen Zahnheilkunde und einem eigenen Meisterlabor zu Spitzenergebnissen!

Mit unseren modernen Methoden und Dentalmaterialien sind den Möglichkeiten auch bei schwierigen Ausgangssituationen kaum Grenzen gesetzt. Geschädigte oder unschöne Zahnsubstanz sowie ältere Restaurationen können unsere Spezialisten völlig „unsichtbar“ und mit höchstem Anspruch an die optimale Kaufunktion ersetzen.

Sie werden überrascht sein, welche faszinierenden Ergebnisse sich dabei vor allem mit vollkeramischen Restaurationen erzielen lassen. In unserem klinikeigenen Meisterlabor lassen Sie sich ganz an Farbe, Struktur und lichtoptische Eigenschaften Ihrer natürlichen Zahnsubstanz anpassen. Ihre Zähne wirken trotz Inlay, Krone oder Veneer völlig unversehrt.

Die neuen, hoch stabilen Zirkonoxid-Keramiken sind außerdem extrem belastbar und halten den hohen Kaukräften auch im Seitenzahnbereich dauerhaft stand. Auch umfangreiche Komplettsanierungen können wir somit völlig metallfrei gestalten. Zirkonoxid-Keramik ist deshalb nicht nur aus ästhetischer Sicht erste Wahl, sondern auch hinsichtlich der Bioverträglichkeit. Keramik löst keine Allergien oder andere Unverträglichkeitsreaktionen aus wie zum Beispiel viele Metalle.

KIEFERORTHOPÄDIE

Eine kieferorthopädische Behandlung kann ihre Zahnstellung ändern ohne die Zahnsubstanz zu schädigen.

Kieferorthopädie ist heute in jedem Alter möglich, Voraussetzung ist jedoch eine gute und gesunde Knochen- und Zahnfleischsituation.

Die moderne Kieferorthopädie kann neben den konventionellen festsitzenden außen liegenden Zahnspangen (Brackets) auch diskrete und unauffällige Systeme für den anspruchsvollen erwachsenen Patienten anbieten. Dazu gehören innen liegende Brackets (Lingualtechnik) und Alignersysteme.

Die Lingualtechnik ist heute eine etablierte Methode zur Korrektur der Zahnstellung mittels festsitzender Geräte, nach kurzer Eingewöhnungszeit merkt der Patient die Brackets nicht mehr und die Apparatur ist für die Umgebung nicht wahrnehmbar.

Alignersysteme sind unauffällige dünne Kunststoffschienen welche die Zahnstellung ebenso präzise korrigieren. Auch hier nimmt die Außenwelt die Korrektur nicht wahr. Vorteil ist die Flexibilität und die einfache Mundhygiene. Nach dreidimensionaler Computeranalyse werden die transparenten Schienen maßgenau für den Patienten gefertigt. Eine schnelle Zahnbewegung ist somit bei guter Trageweise gewährleistet.

Die Klinik am Schloss ist für beide Systeme zertifiziert und verwendet die etablierten Markführer beider Varianten (Invisalign R und WIN-Lingualsystem R). Prognostizierbarkeit steht hier an erster Stelle.

Gerne beraten wir Sie persönlich um das für Sie optimale System zu finden.


Beschleunigung der kieferorthopädischen Bewegung

Eine kieferorthopädische Behandlung braucht durch den natürlichen Knochenumbau Zeit. Auch moderne Materialien und effektive Computerplanung der finalen Zahnstellung können die Gesamtzeit nicht deutlich reduzieren.

Die Firma Acceledent beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Beschleunigung des Knochenumbaus welcher für die Geschwindigkeit der Zahnbewegung verantwortlich ist.

Dabei werden Erfahrungen aus der allgemeinen Orthopädie genutzt und diese auf die Kieferorthopädie übertragen. Die sogenannte „SoftPulse Technology R“ arbeitet mit Mikroimpulsen die täglich 20 Minuten mit einem einfach anzuwendenden Gerät auf die Zähne übertragen werden. Nach klinischen Studien kann die Behandlung bis zu 50% verkürzt werden.

Gerne beraten wir Sie ob das Gerät für Ihre Therapie geeignet ist.

OK Model digital
-2
-1
shutterstock_234621049

Ästhetische Zahnheilkunde

Unzufrieden mit dem Lächeln? Mit unseren modernen Methoden und Dentalmaterialien sind den Möglichkeiten auch bei schwierigen Ausgangssituationen kaum Grenzen gesetzt. Geschädigte oder unschöne Zahnsubstanz sowie ältere Restaurationen können unsere Spezialisten völlig „unsichtbar“ und mit höchstem Anspruch an die optimale Kaufunktion ersetzen. Sie werden überrascht sein, welche faszinierenden Ergebnisse sich dabei vor allem mit vollkeramischen Restaurationen erzielen lassen.

LASERMEDIZIN

Die Laserzahnmedizin ist aus heutiger Sicht aus einer modernen Zahnarztpraxis nicht mehr wegzudenken und stellt für den Patienten meistens die schonendste Art der Therapie dar.

Die Klinik am Schloss ist ein Laserkompetenzzentrum, auf Grund seiner langjährigen Erfahrung und der Einsatzmöglichkeit verschiedener Lasertypen, je nach Indikation.

Das Haupteinsatzgebiet dieser Laser sind Behandlungen bei entzündlichen Veränderungen um Zähne (Parodontitis) oder Implantate (Periimplantitis), Wurzelkanalbehandlungen, Zahnfleischkorrekturen und Weichgewebstumoren. Jedoch besteht heutzutage die Möglichkeit in den meisten chirurgischen Eingriffen das Skalpell durch den Laser zu ersetzten.

 

Dies zeigt im Vergleich zur herkömmlichen Technik:

  • beschleunigte Wundheilung
  • idR keine Wundschwellung
  • Infektionen werden verringert
  • nahezu schmerzlose, angenehmere Behandlung

 

Dioden-Laser  (Hart- oder Softlaser, Low Level Laser)

Erbium: YAG-Laser  (Hartlaser)

CO2-Laser (Hartlaser)

shutterstock_248245402
Klinik_an_Schloss_Lasermedizin

Prophylaxe

Für immer gesunde Zähne!

Wir streben mit unseren Behandlungskonzepten langfristige Ergebnisse an. Und wir möchten, dass Ihre natürliche Zahnsubstanz, sowie Restaurationen und Implantate dauerhaft gesund bleiben. Dies ist nur durch die regelmäßige Teilnahme an einem individuellen Prophylaxeprogramm möglich.

Wichtigste Prophylaxe-Maßnahme ist die regelmäßige professionelle Zahnreinigung. Dabei werden nicht nur versteckte Zahnbeläge, sondern auch hartnäckige Spuren zum Beispiel von Kaffee, Tee oder Rotwein entfernt. Danach werden Ihre Zähne gründlich poliert und gegebenenfalls mit einem Fluoridlack behandelt. Auf diese Weise erstrahlen Ihre Zähne in neuem Glanz und sind für die nächsten Wochen optimal vor Karies- und Parodontitiskeimen geschützt. Kinder- und Jugendprophylaxe wird hier sogar bis zum vollendeten 18. Lebensjahr von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Mit unserem Recall-System erinnern wir Sie auf Wunsch gerne an Ihren nächsten Prophylaxetermin.

Bleaching

Strahlend weiße Zähne sind heute kein unerfüllbarer Traum mehr. Mit einem professionellen Bleaching hellen wir Ihre Zahnreihen insgesamt auf oder passen einzelne Zähne an heller gewünschte Veneers oder Kronen an. Dazu verwenden wir bewährte Systeme, die hoch effizient und zugleich sehr schonend sind. Mit einem In-Office-Bleaching können wir den gewünschten Effekt oft in einer einzigen Behandlungssitzung erzielen. Ein mildes Bleichgel tragen wir in mehreren Zyklen gezielt auf die zu bleichenden Zähne auf und aktivieren es mit einem speziellen Laserlicht. Durch das Zusammenwirken von Gel und Licht wird der Zahnschmelz um mehrere Stufen aufgehellt. In weniger als zwei Stunden erhalten Sie ein strahlendes Lächeln, das bei richtiger Pflege jahrelang hält – die Zähne bleiben für immer weisser als zuvor!

shutterstock_167843159